Liebe Patientinnen und Patienten,

in Zeiten der CORONA/COVID Erkrankungen haben wir unsere Praxis umstrukturiert. Wir sind weiterhin für Sie da in den Sprechstundenzeiten, allerdings haben wir unser Team geteilt. Falls es in einem Team eine Infektion mit COVID geben sollte muss die Praxis nicht ganz geschlossen werden, sondern das zweite Team kann einspringen.


Wir möchten Sie weiterhin vollständig versorgen aber auch gleichzeitig Risiken der Infektion vermeiden. Morgens werden wir bis 9:30h unsere Patienten mit Infektionszeichen (Fieber, Husten, Auswurf, Gefühle eines grippalen Infektes) in unserem Infektionszimmern behandeln und ggfls. Corona-Abstriche durchführen. Bitte melden Sie sich hierzu durch Klopfen am Fenster der Anmeldung an und gehen Sie nicht in das Wartezimmer oder die Anmeldung, es besteht Gefahr der Infektion anderer Patienten.

Gerne geben wir Ihnen bestellte Rezepte am Fenster raus, um Infektionsrisiken zu vermeiden.

Bitte haben Sie Verständnis, wenn wir wegen der beschränkten Räumlichkeiten nur eine bestimmte Anzahl von Patienten in die Praxis lassen, um den vorgeschriebenen Sicherheitsabstand sicherstellen zu können.

Selbstverständlich behandeln wir auch alle anderen Erkrankungen weiterhin, lediglich die Check-Up Untersuchungen haben wir aktuell ausgesetzt, um das Risiko gesunder Personen in der Praxis mit Kranken zusammen zu treffen zu reduzieren.

Gerne stehen wir für Ihre Fragen telefonisch zur Verfügung, wir rufen Sie zurück, da wir nur 2 Leitungen haben ist die Rufanlage am Limit angekommen.

Das Ärzte-Team für die Wochen 30.3. - 3.4. und 14.4. - 17.4. besteht aus Zeynep Azbak und Heike Herrmann, für die Wochen 6.4.-9.4. und 20.4.-24.4. aus Dr. Dr. Michael Bloch und Dr. Ingrid Thau. Wir nutzen in dieser Zeit nur die Räume im Erdgeschoss, die Räume von Frau Dr. Thau bleiben zunächst geschlossen.

Dr. Rodewyk wird immer einspringen, wenn nötig. Auch die medizinischen Fachangestellten sind in 2 Teams aufgeteilt worden.